Rezension zu Emily Bones – Die Stadt der Geister von Gesa Schwartz

Es war eine Achterbahn der Gefühle

img_1927
©Luise Heide

“Menschen verlieren ihr Leben“, sagte sie. „Aber sie verschwinden nicht. Sie bleiben ein Teil von denen, die sich an sie erinnern. Und in deinem Fall bedeutet das Unsterblichkeit.“
Zitat aus dem Buch Pos. 3152

Fakten zum Buch:

Titel: Emily Bones – Die Stadt der Geister
Autor/in: Gesa Schwartz
Verlag:  Planet!in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erschienen: 17. Juli 2018
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3522505659

Inhaltsangabe:

Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …

Meine Meinung zum Cover:

Ich finde, das dieses Cover mehr verspielt aussieht als einem Angst einjagt. Aber es wurde sehr gut zum Inhalt gewählt. Es zog nicht nur meine Aufmerksamkeit auf sich, sondern auch die meiner großen Tochter.

Meine Meinung zum Buch:

Das Leben von Emily änderte sich schlagartig, als sie in einem Grab erwachte. Schockierend musste sie feststellen, dass es ihr eigenes Grab ist. Sie ist gestorben und muss nun als Geist weiter leben. Als würde das nicht reichen stellt, sie fest, dass sie ermordet wurde. Aber wer war der Mörder und warum wurde sie ermordet? Es beginnt, eine überwältige Reise mit Emily zusammen.

Als Erstes muss ich sagen, dass dieses Buch mich Emotional sehr überrascht hat. In dieser Geschichte konnte ich mich sehr gut hinein versetzen. Es steckt so viel Wahrheit darin, die mich zum Nachdenken brachte. Unter anderem das Thema Trauer. Es wurde sehr gut erklärt, wie man Trauer verarbeiten kann. Ich finde das in diesem Buch sehr viel Weisheit inbegriffen ist. Ich beendet das Buch mit einem lachendem und einem weinenden Auge. Die Geschichte zog mich in den Bann und ich wurde Gefühlsmäßig sehr herausgefordert. Es gab Stellen, wo ich doch lachen musste, aber es gab mehrere stellen, wo mir doch die Tränen kamen.

Der Schreibstil von Gesa Schwartz ist flüssig und locker. Sie hielt in der Geschichte die Spannung von Anfang an oben und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ihre Charaktere beschrieb sie sehr bildlich und ich konnte mich dadurch gut mit allen Personen identifizieren. Ich finde, dass dieses Buch nicht nur für junge Leser ist, sondern auch für ältere Leser.

Mein Fazit:

Die Autorin schaffte eine tolle Geschichte, die mich fesselte und nicht mehr losließ. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Von der ersten Seite an wurde ich schon in die Welt von Emily Bones gezogen. Ich beendet das Buch mit einem lachendem und einem weinendem Auge so sehr wurde ich von der Geschichte berührt.

Ich kann dieses Buch von Herzen empfehlen für jung und alt.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Weitere Meinungen von anderen Bloggern zum Buch:

The Librarian and her Books (Link) – 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s