Rezension zu Unsterbliche – Eine Kurzgeschichte zum Roman „Der Finsternis vertrauen“ von Eva Fairwald

Die Kurzgeschichte gefiehl mir gut

© Foto: Luise Heide

Idunn schloss ihre Augen; der Anblick der Bitterkeit ihres Freundes war ihr unerträglich. Sie war nicht an so etwas gewöhnt, niemand war das, den Angst und Zorn waren im Reich der Elfen unbekannt.

Auszug aus dem Buch Seite 7

Fakten zum Buch:

Titel: Unsterbliche – Eine Kurzgeschichte zum Roman „Der Finsternis vertrauen“
Autor/in: Eva Fairwald
Verlag: /
Seitenanzahl: 25
Erschienen: 26. Mai 2016
ISBN: /

Inhaltsangabe laut amazon.de:

Eine Kurzgeschichte zum Roman „Der Finsternis vertrauen“

Unsterblichkeit ist möglich, doch die Elfen sind nicht bereit, ihre Gaben zu teilen.

Was geschieht, wenn menschliche Soldaten den Heiligen Garten und seine magischen Äpfel entdecken?

Erfahre es in dieser Kurzgeschichte, die vom düstersten Augenblick der elfischen Geschichte erzählt.

Diese Geschehnisse werden auch im Roman „Der Finsternis vertrauen“ aufgegriffen, in dem du Harold Svarthar, dem schwermütigen Prinzen, wieder begegnen wirst.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover finde ich wunderschön gestaltet. Es ist düster, aber auch gleichzeitig sind die Farben sehr kräftig, was meine Aufmerksamkeit erweckte.

Meine Meinung zum Buch:

Wie man schon lesen konnte, handelt es sich um eine Kurzgeschichte aus dem Buch „Der Finsternis vertrauen“.

Doch auch in dieser Kurzgeschichte erfuhr ich einige Dinge über das Leben der Elfen und der Menschen. Idunn war in meinen Augen eine sehr starke Elfe. Trotz, dass sie Angst hatte, versuchte sie das zu schützen, was sie liebte. Aber auch Ella, die bei den Menschen lebt, ist eine starke Frau. Die Schlagabtausche mit ihrem besten Freund fand ich sehr lustig. Dennoch das, was ich am Ende der Kurzgeschichte über Ella erfuhr, verschlug mir die Sprache und ich war sichtlich erstaunt, denn mit so etwas hätte ich nicht gerechnet.

Was es ist? Das verrate ich euch nicht. Ich weiß nur eins, dass ich mir definitiv das Buch dazu holen werde, um alles zu erfahren.

Mein Fazit:

Es war eine schöne Kurzgeschichte, die mir einen kleinen Einblick in die Elfen – und Menschenwelt verschaffte. Ich werde mir definitiv das Buch holen, um alles zu erfahren.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s