Rezension zu Narrenkrone von Boris Koch

Gute Geschichte

© Foto: Luise Heide

Spring hinten raus, dachte er verzweifelt, als könne Parikles den Gedanken wahrnehmen, und dann brüllte er noch einmal:“Flieh!“

Auszug aus dem Buch Position 2403

Fakten zum Buch:

Titel: Narrenkrone
Autor/in: Boris Koch
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 400
Erschienen: 3. Mai 2021
ISBN: 978-3426526781

Inhaltsangabe laut amazon.de:

Ein dornenüberwucherter Palast, eine schlafende Kaisertochter und eine Sage, die die Krone verspricht. Die düstere Neuinterpretation des Märchens »Dornröschen« geht weiter. Erfolgsautor Boris Koch entführt in diesem Fantasyroman in eine dunkle Welt, und der Kampf um Ycena hat begonnen …

Der alte Palast in der Ruinenstadt Ycena ist seit Jahrhunderten von einer Dornenhecke überwuchert. Es heißt, in ihm schlafe die Kaisertochter und warte darauf, mit einem Kuss gerettet zu werden. Wer sie erweckt, soll Kaiser werden. Tausende haben versucht, an der Hecke vorbei in den Palast zu gelangen und sind gescheitert. Doch nun ist die Magie der Hecke geschwächt.
Während der Narr Arlac am fernen Königshof des Tyrannen Tiban seine derben Scherze treibt, sucht Ukalion, Tibans Bastard, einen Weg in den verwunschenen Palast, um seinen grausamen Vater zu stürzen und seine große Liebe zu rächen. Doch auch die hartgesottenen Sucher Parikles und Levith streben nach dem Kuss der Kaisertochter und damit der Kaiserkrone. Die junge Perle, Trägerin der Klinge Ungehorsam, hingegen ist mit ihrem Bruder nur wegen der Schätze nach Ycena gekommen. Anders Anthia, die Schwester eines gehenkten Räubers: Sie glaubt nicht daran, dass nur Männer die Kaisertochter küssen dürfen, das hat ihr der gelehrte Schreiber Inrico aus der Schwebenden Bibliothek versichert.

Sie alle treffen an der Hecke aufeinander – doch es kann nur einen Kaiser geben. Und dann taucht ein mächtiger Mitbewerber auf, mit dem niemand gerechnet hat …

Die Fortsetzung zu »Dornenthron« und der krönende Abschluss der dunklen Neuinterpretation von »Dornröschen«.

Meine Meinung zum Cover:

Farblich wurde das Cover gestaltet. Es sieht dadurch sehr magisch in meinen Augen aus und gefällt mir sehr gut.

Meine Meinung zum Buch:

Was für eine Geschichte. Diese begeisterte mich von Anfang an und hielt mich auch bis zum Ende im Bann.

Es war so abenteuerlich gewesen und immer wieder kamen neue Wandlungen. Einige habe ich schon erahnt und manche kamen überraschend. Doch das Ende wurde eindeutig zu kurz gehalten. Da hätte ich mir gewünscht, dass es etwas ausführlicher gewesen wäre. Ein paar Seiten mehr hätte nicht gestört. Ansonsten ist das Buch sehr gut.

Der Autor hat einen flüssigen und ruhigen Schreibstil der mir gefällt. Auch was er beschrieb, konnte ich mir bildlich vorstellen. Ich kenne, band eins nicht, trotzdem kam ich sehr schnell rein und lernte die Protagonisten sehr gut kennen. Jeder einzelne ist was Besonderes mit seinen Eigenschaften und ich konnte mich mit denen gut einlassen. Die Gefühle übertrugen sich auf mich. Ich war immer wieder gespannt nach einer Seite was als Nächstes kommt.

Definitiv kann ich dieses Buch empfehlen.

Mein Fazit:

Es war eine tolle Geschichte mit viel Abenteuer. Doch leider kam das Ende viel zu schnell und abrupt. Die Protagonisten waren toll gewesen und jeden einzelnen fand ich gut mit seinen eigenen Eigenschaften.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 von 5.

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s