Rezension zu Wiedersehen mit Max und Liese von Franziska Bauer und Mary Nikolska

Es war ein schönes Wiedersehen

©Cover: E. Weber Verlag, Foto: Luise Heide

Wir sollten miteinandern teilen, was uns die Welt an Gaben schenkt, statt uns voll Neid darum zu keilen.
Auszug aus dem Buch Seite 27

Fakten zum Buch:

Titel: Wiedersehen mit Max und Liese
Autor/in: Franziska Bauer und Mary Nikolska
Verlag: E. Weber Verlag
Seitenanzahl: 124
Erschienen:
ISBN: 978-3852536910

Inhaltsangabe laut E. Weber Verlag:

Mit dem vorliegenden vergnüglichen Buch in russischer und deutscher Sprache findet ein sprachlicher, interkultureller und künstlerischer Brückenschlag dreier Frauen seine Fortsetzung, der 2019 mit dem gemeinsamen Lyrikband „Auf des Windes Schwingen“ (erschienen beim Münchener Apollon Tempel Verlag) und dem zweisprachigen Wandkalender 2021 begonnen hat. Neu ist, dass die russischsprachige Kiewerin Mary Nikolska diesmal ausschließlich in der Rolle der Übersetzerin auftritt und so die heiteren Alltagsabenteuer von Max und Liese, einem in die Jahre gekommenen Ehepaar, das Franziska Bauer schon 2018 dem Lesepublikum vorstellte („Max Mustermann und Lieschen Müller“, Apollon Tempel Verlag) auch der russischen Leserschaft zugänglich macht.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist nicht sehr aufregend. Nicht unbedingt ein Hingucker. Trotzdem finde ich das schlichte passend zum Buch.

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe mich richtig gefreut das ich den nächsten Teil lesen durfte. Wiedersehen mit Max und Liese wurde wieder mit sehr viel Herzblut von den beiden Autoren geschrieben.

Ich musste über einige Stellen lächeln, weil diese so humorvoll rüberkamen, aber es gab auch wieder stellen die zum Überlegen anregten. Das Wiedersehen mit Max und Liese war schön und für mich emotional gewesen. Nie hätte ich gedacht das es noch eine Fortsetzung gibt. Schon allein deswegen freute ich mich so sehr.

Die kleinen Gedichte dazwischen lockerten das Buch auf. Alles in allen finde ich das Buch gelungen und kann es weiter Empfehlen.

Der Schreibstil ist sehr ruhig und flüssig. Trotz, dass es ruhig ist, brach mein Lesefluss nicht ab.

Mein Fazit:

Die Mischung zwischen Deutsch und Russisch finde ich wieder sehr schön gemacht auch, wenn ich kein Russisch kann. Die Geschichte war humorvoll gewesen und gleichzeitig was zum Nachdenken.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 von 5.

Es handelt sich um ein kostenloses Exemplar zu Rezensionszwecken und es hat meine Meinung deswegen nicht beeinträchtigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s