Rezension zu Das Feuer der Dämonen von Peter V. Brett

Gut geschrieben

© Luise Heide

„Dad sagt, eine Lektion sitzt nur dann, wenn sie von einer Tracht Prügel begleitet wird“, erwiederte Raddock.
„Die Gerbers sperren ihre Kinder im Ambort ein, um sie zu starfen“, sagte Selia.
Auszug aus dem Buch Seite 316

Fakten zum Buch:

Titel: Das Feuer der Dämonen
Autor: Peter V. Brett
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 544
Erschienen: 09 Dezember 2019
ISBN: 978-3453320536

Inhaltsangabe laut Amazon.de:

Dämonen sind der Schrecken der Nacht. Doch immer wieder gibt es Menschen, die es wagen, sich diesen Kreaturen in den Weg zu stellen. Einer von ihnen ist der junge Kurier Arlen, der auf seinen Missionen lernt, dass es neben Mut auch neue Ideen braucht, um in dieser gefährlichen Welt zu überleben – und der schon bald als der »Tätowierte Mann« den Menschen neue Hoffnung im Kampf gegen die Dämonen gibt. Denn Arlen ist nicht allein. Manchmal an seiner Seite, manchmal aber auch an entlegenen Orten, stehen Menschen auf und fangen an, sich gegen die Bestien der Nacht zu wehren. Menschen, die füreinander und für mehr Gerechtigkeit eintreten, wie die junge Brianne, wie der Waisenjunge Dorn oder wie Selia, die Dorfsprecherin. Menschen mit einzigartigen Schicksalen …

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover gefiel mir gleich. Es hat etwas Mystisches an sich aber auch was Interessantes. Was werden die beiden Wanderer wohl hinter den Bergen erwarten?

Meine Meinung zum Buch:

Für mich war es das erste Buch von dem Autor. Und auch, wenn ich kein Vorwissen hatte, kam ich sehr gut rein in die Geschichte. In diesem Band sind alle bereits veröffentlichten Novellen komplett gesammelt.
-Der große Basar
-Das Erbe des Kuriers
-Selias Geheimnis
-Brayans Gold
Außerdem wurden Kurzgeschichten mit eingefügt was mir persönlich gut gefiel.

Durch die Novellen lernte ich die einzelnen Charaktere kennen. Trotzdem werd ich noch die vorherigen Bände lesen, denn ich möchte gerne mehr von den Charakteren kennenlernen.

Der Schreibstil von Peter V. Brett ist gut und flüssig. Er konnte mir die Orte und Charaktere gut vermitteln und ich konnte sie mir auch gut vorstellen.

Mein Fazit:

Ein tolles Buch mit den vorherigen Novellen. Zusätzlich sind noch ein paar Kurzgeschichten drin, die das Buch ein wenig mehr auflockert. Es war mein erstes Buch von dem Autor und ich werd mir noch die vorherigen Bände holen.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: