Rezension zu Tonkari – Das Herz des Greifen von C.J.Knittel

Es ist ein fantastisches Buch

20200426_174442.jpg
© C.J. Knittel

Diesmal gab es so viele schöne Zitate das ich mich einfach nicht entscheiden konnte und deswegen diesmal keins reinstellen werde.

Fakten zum Buch:

Titel: Tonkari – Das Herz des Greifen
Autor: C.J. Knittel
Verlag: /
Seitenanzahl: 510
Erschienen: 05. Mai 2020
ISBN: /

Inhaltsangabe laut amazon.de:

Wie weit würdest Du gehen, um die zu retten, die Du liebst?

„Ich habe schon lange kein so tolles Buch mehr gelesen! Der Autor hat sich in meinen Augen selbst übertroffen!“ – A Life For Books (Blog)

Meson Tormin ist Heermeister in der Armee eines selbstgefälligen Königs. Für sein Volk führt er Krieg gegen die Igelmenschen, die sich selbst Tonkari nennen, und im nahegelegenen Wald leben. Sie sollen der Ursprung der Seuche sein, die in der Hauptstadt wütet.
In einer Schlacht wird Meson von den Tonkari gefangen genommen. Während seiner Gefangenschaft findet er heraus, aus welchem Grund der König sie wirklich bekämpft.

Meine Meinung zum Cover:

Passend zum Inhalt wurde das Cover gestaltet. Ich finde es sehr gut gemacht. Sehr dominierend finde ich das Schwert, was in einem Stein steckt. Es erinnert mich etwas an eine andere Geschichte.

Meine Meinung zum Buch:

Es war ein Genuss gewesen dieses Buch zu lesen und es gefiel mir wirklich sehr.

Wut, Hass, liebe, trauer und Verlust dominieren in dieser Geschichte. Meson ist für mich was Besonderes gewesen. Denn er war mutig, stark und hat das Herz am rechten Fleck. Was er erlebt hatte, war schon sehr spannend und ich hielt die Luft an.

Ich war so gespannt wie es weiter ging, dass ich nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Aber auch die Igelmenschen die auch Tonkari heißen waren sehr interessant. Den König konnte ich nicht leiden. Er war so selbstsüchtig und kaltherzig gewesen. Die Reise und die Kämpfe mit Meson erlebte ich hautnah mit. Jedenfalls hatte ich dieses Gefühl gehabt.

Der Autor hat sich mit dieser Geschichte selbst übertroffen. Wie C.J. Knittel alles beschrieben hatte, bekam ich das Gefühl, das die Bilder die sich vor meinen Augen auftaten wie ein Film ablief. Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildlich.

Ich kann das Buch empfehlen.

Mein Fazit:

Es ist ein tolles Buch was mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Ich konnte mit Meson mitfiebern und hatte das Gefühl Seite an Seite mit ihm zu Kämpfen. Die Gefühle überschlugen sich und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. C.J. Knittel hat sich mit dieser Geschichte selbst übertroffen.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: