Rezension zu Epic – Die Rückkehr (Trilogie Band 3) von Evelyne Aschwanden

Es war ein fantastischer Abschluss

20200116_121628.jpg
© Amazon.de

Fakten zum Buch:

Titel: Epic – Die Rückkehr
Autor/in: Evelyne Aschwanden
Erschienen: 21. Oktober 2019
Seitenanzahl: 349

Weitere Bücher gelesen und Rezensiert:

Epic – Das Erwachen (Trilogie Band 1)
Epic – Die Verlorenen (Trilogie Band 2)

Inhaltsangabe laut Amazon.de:

„Du wirst die Stimme sein, durch die die Älteren mit uns sprechen. Du wirst die Füße sein, welche die Erde niedertrampeln. Du wirst die Hände sein, mit denen die neue Welt aufgebaut wird.“

Nach den Ereignissen in Peru kehren Jennifer, Rowan, Ava und Greg endlich nach Großbritannien zurück. Mit ihrem letzten Atemzug hat Andris, die Herrscherin über Raum und Zeit, ihnen die Aufgabe übertragen, ihre verschwundene Schwester zu finden und die Epic aufzuhalten. Der entscheidende Hinweis befindet sich ausgerechnet dort, wo die Geschichte damals ihren Anfang genommen hat: im Amberwood College. Doch dorthin zu gelangen, stellt sich schon bald als unüberwindbare Hürde heraus: Die Erde wird von heftigen Regenfällen überschwemmt, grüne Blitze zucken über den Himmel und Monster machen die Straßen unsicher. Und dann ist da auch noch Avas beste Freundin Lucy, die im Mittelpunkt von all dem zu stehen scheint…

Jennifer, Rowan und Ava müssen ein letztes Mal ihre Kräfte vereinen, um sich dem alles entscheidenden Kampf zu stellen: EPIC – Die Rückkehr ist der fulminante Abschluss der beliebten Fantasy-Trilogie.

Meine Meinung zum Cover:

Ich finde das Cover sehr magisch und es zog mich sofort in den Bann. Um so länger ich mir das Bild anschaute, bekam ich das Gefühl, dass das Feuer anfängt zu tanzen. Auch die Augen schwankten immer mehr von einer Seite zur anderen Seite. Ich konnte mich irgendwie nicht von dem Cover abwenden so sehr war ich in den Bann gezogen.

Meine Meinung zum Buch:

Faszination ist das erste, was mir einfällt zu dieser Geschichte. Ich beendete es mit einem lachenden Auge und einem weinenden Auge. Lachend, weil es einfach so mega schön war und weinend, weil ich wusste, das nun die Geschichte leider zu Ende ist. Ich mochte Ava, Jennifer und Rowan nicht gehen lassen. Und doch kam ich dem Ende immer näher.

Der Finale Teil knüpfte nahtlos an Teil zwei an, somit kam ich wieder ganz schnell rein und war wieder völlig vertieft, dass ich nicht mitbekam, wie schnell die Zeit verging. All meine Fragen die ich bei Teil 1 und Teil 2 aufkamen, wurden nun beantwortet.

Wieder einmal schaffte es die Autorin, das ich mich mit ihren Charakteren verbunden fühlte und die Entscheidungen vollkommen nachvollziehen konnte. Ich spürte ihre Emotionen und ich bekam zwischendurch Gänsehaut.

Der Schreibstil von Evelyne Aschwanden wirkte auf mich magisch. Ich flog nur so durch die Seiten. Sie schreibt locker und doch so das man einfach nicht genug bekam.

Mein Fazit:

Was für ein Finale. Wow. Meine Gefühle wurden hin- und hergerissen. Ich fühlte mich den Charakteren so sehr verbunden und konnte all ihre Entscheidungen vollkommen nachvollziehen. Schade das es der letzte Teil war. 

 

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

2 Kommentare zu „Rezension zu Epic – Die Rückkehr (Trilogie Band 3) von Evelyne Aschwanden

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: