Rezension zu Die Träne des Phönix von C.J. Knittel

Ich hatte Tränen in den Augen

3EFA496C-D2A8-4E8B-A2F3-887E8B5DB052
© C. J. Knittel

“Früher oder später wirst du nach Hause zurückkehren wollen. War unsere gemeinsame Nacht wirklich nur ein Abenteuer für dich?“…
Zitat außen Buch Seite 169

Fakten zum Buch:

Titel: Die Träne des Phönix
Autor: C.J. Knittel
Verlag: Independently published
Erschienen: 11. April 2019
Seitenanzahl: 318
ISBN: 978-1091074347

Inhaltsangabe:

Nicole Wagner arbeitet für die Krebell, eine außerirdische Rasse von Rieseninsekten, die die Menschheit unterworfen hat. In ihrem Namen macht sie Jagd auf Widerstandskämpfer, die sich in den U-Bahnnetzen und Kanalisationen der Städte versteckt halten.Während eines Aufklärungsfluges über London wird sie abgeschossen und bedient sich einer Lüge, um am Leben zu bleiben. Die Menschen nehmen sie bei sich auf und sie lernt das Leben im Untergrund kennen. Und mit der Zeit erwachen ihre Zweifel …
(Quelle. amazon.de)

Meine Meinung zum Cover:(diese Meinung war zum alten Cover)

Ich finde das Cover sehr düster gestaltet. Man befindet sich im Untergrund. Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass man die Titelschrift ein bisschen hervorheben sollte. Es sticht mir nicht gleich ins Auge.

Meine Meinung zum Buch:

Auf dem Planeten der Krebells (Rieseninsekten) ist Krieg ausgebrochen. Einige dieser Kreaturen Flüchten auf den Planeten Erde. Die Krebellen unterwerfen die Menschheit unter sich und jagen die Menschen, die sich nicht unterwerfen wollen. Nicole arbeitet mit den Krebell zusammen und sucht nebenbei ihre Familie. Sie wird zu einem Einsatz gerufen. Was wird sie bei diesem Einsatz alles erleben?

Nachdem ich das Buch beendet hatte, war ich einfach platt und aufgewühlt. Ich brauchte einige zeit, bis ich diese Rezension endlich schreiben konnte. Die Geschichte berührte mich sehr und ging mir sehr ans Herz. Was Nicole Wagner alles durchmachen musste, war sehr emotional gewesen. Ich bekam Tränen in den Augen und musste sogar das Lesen dadurch unterbrechen. Ich habe schon lange kein so emotionales Buch gelesen was mir Tränen in die Augen trieb.

Der Autor C.J. Knittel hat einen wunderbaren Schreibstil, der mich einfach mit riss da er sehr flüssig, ruhig und spannend war. Die Beschreibungen der Charaktere und Orte waren so gut, dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte.

Dieses Buch ist ein muss für alle SF – Thriller Fans.

Mein Fazit:

Ich bin sehr begeistert von der Geschichte. C.J. Knittel hauchte in seine Charaktere so viel leben ein, so viel Emotionen. Es war für mich seit langen wieder ein Buch, wo ich tränen in den Augen hatte. Die Geschichte um Nicole Wagner berührte mich sehr und ging mir sehr ans Herz.

C.J.Knittel vielen Dank für das schöne Buch.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Ein Kommentar zu „Rezension zu Die Träne des Phönix von C.J. Knittel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s