Rezension zu Station 8 – Episode 3 von Dominique Stalder

Ich war gefesselt

11A24CF3-9E9F-4AF3-9685-03F5E872814A
© Luise Heide

“Es ging um die Sicherheit der Station“, orakelte Henry. Er sah nicht ein, die genaueren Details zu offenbaren, solange er nicht mehr Kenntnisse über seinen Gastgeber besaß.
Zitat aus dem Buch Pos. 603

Fakten zum Buch:

Titel: Station 8 – Episode 3
Autor: Dominique Stalder
Verlag: Independently published
Erschienen: 28. April 2019
Seitenanzahl: 100
ISBN: 978-1095756164

Inhaltsangabe:

Während der Silbervirus immer mehr Bewohner infiziert und keine Besserung in Sicht ist, arbeiten Melissa und Jürgen beginnen zusammen zu arbeiten. Ihre Entdeckungen könnten alles in Frage stellen. Zu allem Überfluss ist Henry Payton verschwunden und seine Kinder machen sich gemeinsam mit Bit auf die Suche…

(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung zum Cover:

Passend zu den Bänden davor wurde auch dieses Cover gestaltet. Diesmal wurde es in einem schönen Blauton gehalten. Zu dem Pärchen was am Fenster steht, habe ich eine Vermutung. Aber ich bin mir nicht zu 100 % sicher.

Meine Meinung zum Buch:

Henry ist verschwunden. Nur wo ist er? Seine Kinder Vanessa und Valentin suchen ihren Vater mit Chris zusammen. Währenddessen macht sich Cassandra sehr große Sorgen um ihre Patienten. Mel lässt es einfach keine ruhe mit dem Stromverlust.

Von Episode zu Episode wird es immer spannender. Ich hatte gehofft, das Episode 3 gleich anfängt mit Henry, aber leider war es, nicht der fall. Es startete mit Chris. Von Kapitel zu Kapitel wurde es immer spannender. Am spannsten fand ich die Kapitel mit Mel und Jürgen. Jürgen zeigt eine komplett andere Seite, die ich nie erahnt hätte. Ich wollte einfach viel mehr erfahren.

Ich mag den Schreibstil von Dominique Stalder. Der Schreibstil ist flüssig, ruhig und total spannend. Das Buch las ich in fast knapp zwei Stunden durch. Es fesselte mich wieder komplett. Ganz besonders fieberte ich mit Vanessa, ihrem Bruder und Chris mit. Aber die Kapitel von Cassandra waren sehr spannend.

Ich bin wirklich sehr gespannt, wie es weiter geht. Viele fragen bleiben offen und es entstanden wieder neue Fragen. Aber es wurden auch fragen beantwortet die ich hatte.

Der Autor baute ein gemeinen Cliffhanger ein, der wieder mal bei Henry endete. Ich bin sowas von neugierig und kann.

Mein Fazit:

Die Episoden werden immer spannender. Es bleiben einige Fragen offen und es entstanden neue, aber es wurde auch immer spannender. Dominique Stalder hinterließ einen gemeinen Cliffhanger, der wieder mal genau mit Henry endete.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s