Rezension zu Bereit zu fliegen von Nina Miller

Wurde erst bei der hälfte Spannend

img-0078(1)
©Luise Heide

Er schaut mich so intensiv an, als hätte er die ganze Welt um uns herum vergessen. Auch ich nahm niemand anderen mehr wahr. Wir hätten auch die einzigen Personen auf der Eisbahn sein können.
Zitat aus dem Buch Pos. 1424

Fakten zum Buch:

Titel: Bereit zum fliegen
Autor/in: Nina Miller
Verlag: Books on Demand
Erschienen: 28. September 2018
Seitenanzahl: 328
ISBN: 978-3752821932

Inhaltsangabe:

Leona hat eigentlich alles: ein Leben inmitten von Luxus, Exklusivität und High Society, einen ungewöhnlichen Job und Tyler – charismatischer Verlobter und tougher Geschäftsmann. Das muss doch der Stoff sein, aus dem Träume gemacht sind, findet Leona und fragt sich, warum ihr zum großen Glück trotzdem so viel zu fehlen scheint. Doch der Countdown zu ihrer Hochzeit läuft – und dann tritt auch noch Lucas in ihr Leben. Was macht man, wenn der Boden unter den Füßen plötzlich weg ist? Man fällt. Oder man beginnt zu fliegen.
(Quelle Amazon)

Meine Meinung zum Cover:

Das Hintergrundbild finde ich wirklich schön. Der Sonnenaufgang mit den warmen Farben lädt zum Träumen ein. Außerdem könnte man denken, dass man über den Wolken wäre. Der Titel „Bereit zum fliegen“ passt zum Inhalt.

Meine Meinung zum Buch:

Leona sollte eigentlich eine glückliche Frau sein. Sie hat ihren Verlobten Tyler, ein großes Haus, Geld und sie heiratet bald. Doch der Schein trügt. Ihr Verlobter ist kaum noch für sie da. Er hatte sich vor einiger Zeit selbstständig gemacht und ist nur noch am Arbeiten. Jeden Freitag nimmt er sich eine Auszeit und trifft sich mit Freunden. Aber er hat keine Zeit mehr für sie. Auf ihrer eigenen Arbeit lernt sie Lucas kennen. Durch ihn gerät ihr Leben ins Schwanken. Für wen wird sie sich entscheiden?

Ich hatte bis ca. 48% des Buches Probleme mit dem Lesen und war kurz davor es abzubrechen, weil es sehr zäh war. Ich hatte immer wieder die Hoffnung, dass es doch noch spannend wird. Bei 49% des Buches war es endlich soweit und ich bekam das Gefühl endlich ein kleiner Teil der Geschichte zu werden. Aber ganz abtauchen konnte ich trotzdem leider nicht. Auch das Ende war mir zu schnell, da alle Ereignisse auf einmal geschahen.  Was mir aber ganz gut gefiel, waren die Themen wie z.B. häusliche Gewalt, Drogen und Alkoholabhängigkeit, die in der Geschichte vorkamen.

Das Buch wurde aus der Sicht von Leona geschrieben. Nicht alle Charaktere wurden gut beschrieben, hauptsächlich nur die Männlichen konnte ich mir vorstellen

Mein Fazit:

Die Geschichte konnte mich nicht richtig erreichen, obwohl es interessante Themen beinhaltet. Erst nach 49% des Buches kam etwas Spannung auf, die aber abrupt endete. Ich war kurz davor das Buch abzubrechen.

Ich vergebe 3 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinfluss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s