Rezension zu Der Anfang vom Ende Z – Band 1 Bluttage von Michael Haag

Spannend bis zum Ende

1540915388332
©Luise Heide

Ich schlage, ich hacke, ich brülle, ich kämpfe und alles scheint derweil wie in einem Traum an mir vorüber zuziehen. So als wäre ich nur Zuschauer meiner eigenen Taten, als wäre ich nicht Herr meines Körpers und nicht der Gebieter meines Verstandes.
Zitat aus dem Buch Pos. 332

Fakten zum Buch:

Titel: Der Anfang vom Ende Z – Band 1 Bluttage
Autor/in: Michael Haag
Verlag: epubli
Erschienen: 2 Auflage 12. Oktober 2018
Seitenanzahl: 86
ISBN: 978-3746769943

Inhaltsangabe:

Die Schrecken sind erwacht! Sie geifern nach warmen, durchbluteten Fleisch. Sie wollen nur fressen – unermüdlich, Tag für Tag.
Sie nennen es eine Infektion, eine Krankheit. Eine Seuche, die um sich schlägt und die ganze Welt infiziert. Nun hat die Menschheit neue Feinde. Feinde, die keiner alleine bekämpfen kann. Feinde, die schon tot sind und keine Strategie verfolgen. Sie nennen sie nicht Zombies. Sie reden davon, dass es in wenigen Tagen unter Kontrolle ist. Sie wollen uns in Sicherheit wiegen, während die Toten wiederkommen und über unsere Welt wandeln.
Und ich nenne es den Anfang vom Ende. Denn, wenn man genau hinsieht, es richtig betrachtet, dann erkennt man, dass die Menschheit diesen Kampf schon verloren hat und am Ende die Monster über unsere Welt herrschen werden.
Egal was sie sagen, egal wie viele sie erschießen oder wie viele Bomben sie noch auf die Städte werfen. Wir haben schon verloren und die Zeit der Menschen läuft ab. Aber ich werde kämpfend gehen …

Meine Meinung zum Cover:

Der Zombie auf dem Cover ist schon ein Blickfang. Das Cover ist blutig und der Schriftzug passt dazu.

Meine Meinung zum Buch:

Der Auftakt der Buchreihe ist dem Autor sehr gut gelungen. Dieses Buch ist die Vorgeschichte“Z – Menschen und andere Monster – Episode 1″ , welche ich bereits gelesen habe. Dadurch war ich sehr gespannt, wie alles anfing.  Der namenlose Protagonist erlebte viele Abenteuer, die teilweise sogar sehr blutig endeten. Ich persönlich war bisher kein Zombie Fan, aber durch dieses Buch wurde mein Interesse geweckt, solche Bücher in Zukunft zu lesen. Ich las das Buch innerhalb von einer Stunde durch und war vollkommen gefesselt. 

Michael Haag hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Er schrieb aus der Sicht des Protagonisten. Die Geschichte ist wie ein Tagebucheintrag aufgebaut. Dadurch war es sehr spannend und auch interessant. Die Charaktere wurden zwar nicht mit Namen genannt, aber so ausführlich beschrieben, dass ich sie mir bildlich vorstellen konnte.

 

Mein Fazit:

Ich wurde in die Welt des Protagonisten entführt. Mein Interesse an Büchern mit Zombies wurde durch dieses Buch geweckt und ich würde sehr gerne erfahren, wie es weiter geht. Dieses Buch kann ich an allen, die Zombies mögen, empfehlen.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s