Rezension zu Z – Menschen und anderen Monster – Episode 1 von Michael Haag

Fantastisch

IMG-9487
©Luise Heide

Er dachte voller Freude: “ Also gibt es doch noch ein „Irgendwo“, sogar hier in mitten des Niemandslands!“
Zitat aus dem Buch Kapitel 3

Fakten zum Buch:

Titel: Z – Menschen und andere Monster – Episode 1
Autor/in: Michael Haag
Verlag: epubli
Erschienen: 4. Oktober 2018
Seitenanzahl: 272
ISBN: 978-3746767482

Inhaltsangabe:

Die Welt, wie wir sie kannten, liegt in Trümmern. Die Geschichten aus der Vergangenheit verblassen von Tag zu Tag, genauso wie die Menschheit.
Die Gegenwart hüllt sich in unaussprechliche Schrecken und wirft ihren blutigen Schatten über die wenigen, die noch atmen. Die Zukunft unserer Welt wird ihnen gehören, diesen wandelnden Toten, die sich mit Geifer und Gier ihre eigene Welt unermüdlich erfressen.
Aber einer, ein einsamer Mann, der schon zu viel gesehen, zu viel erlebt und selbst zu viel Schlimmes getan hat, will sich dieser neuen Ordnung nicht beugen. Er verfolgt sein eigenes Ziel, hat seine eigene Hoffnung und auch er will überleben, aber nicht um jeden Preis.
Unerwartet trifft er auf andere, die man noch Menschen nennen darf. Seine Mauer der Einsamkeit, die ihm sein Schild war und ein stets treuer Begleiter, beginnt zu bröckeln.
Aber man soll anderen Menschen nicht mehr trauen – nicht in dieser Welt –, denn das könnte den Tod oder gar schlimmeres bedeuten. Oder sind seine Zweifel unbegründet und irrt er sich?

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover finde ich ganz gut. Es ist ein Hingucker durch das große rote Z. Der Buchstabe spielt in dem Buch eine sehr große Rolle.

Meine Meinung zum Buch:

Der Einstieg war gut und ich fühlte mich vom Schreibstil des Autors angesprochen.  Im Prolog stecken versteckte Botschaften, die mich zum Nachdenken brachten, wie zum Beispiel: Die Vergangenheit ruhen zu lassen und in die Zukunft schauen. Es ist eine sehr schön geschriebene Geschichte über das Überleben der Menschen und den Monstern nach der Krankheit die Menschen zu Monster macht.

Die Schreibweise von Michael Haag war gut. Es gab eine kleine Stelle wo ich mal kurz ins holpern kam aber es hatte meinen Lesefluss nicht beeinflusst. Ich fand sie wirklich sehr interessant und spannend. Der Autor schaffte es, dass ich zu einem Teil der Geschichte wurde. Die Beschreibung der Orte und Charaktere fand ich gut, da ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Der Cliffhanger am Ende fand ich gemein, aber es steigert bei mir die Spannung auf den nächsten Teil. 

Mein Fazit:

Ich wurde  ein Teil der Geschichte und erlebte mit den Protagonisten eine abenteuerliche Reise. Eine besondere Bindung entwickelte ich zu einem ganz besonderen Monster. Die Spannung, die in diesem Buch  herrschte, war teilweise unerträglich hoch. Ich konnte jedes Gefühl spüren.

Ich kann dieses Buch weiterempfehlen.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Ein Kommentar zu „Rezension zu Z – Menschen und anderen Monster – Episode 1 von Michael Haag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s