Rezension zu Am Ende Liebe von Evelyn Weyhe

Tolle Kurzgeschichte

unnamed (8)
© Luise Heide

Verlag: booksnacks.de

Seitenanzahl als Print: 24

Zitat aus dem Buch:

“ Ich würde gerne mit dir irgendwohin verreisen. An einen Ort wo uns niemand kennt. Abends würden wir in ein schönes Restaurant zum essen gehen, Wein trinken, reden und lachen und alles vergessen. Nachts würden wir in unserem Hotelzimmer liegen, uns lieben und reden und schweigen und uns wieder lieben. Nur ich kann dir das leider nicht bieten, ich besitze nur das, was ich auf dem Leibe habe…“

Inhalt zum Buch:

Wenn das Schicksal es so will …

Maria steht mit ihrer Krebserkrankung am Ende ihres Lebens. Enttäuscht von ihrem Mann, der ihr keine Gefühle mehr entgegenbringt, verbringt sie ihre letzten Tage mit ihren Hunden bei langen Spaziergängen am Strand. Hier begegnet ihr Klaus, der ihrem Leben nochmal einen Sinn gibt.

Meinung zum Cover:

Sehr schlicht und neutral. Der Lavendel passt sehr gut zur Kurzgeschichte da dieser auch mit erwähnt wird. Es ist nicht sehr Auffallend aber trotzdem Präsent.

Meine Meinung zum Buch:

Es war eine sehr emotionale Geschichte gewesen. Sehr gut geschrieben. Es kam rüber wie aus dem wahren Leben. Das Ende fand ich echt traurig. Die Autorin hat es geschafft mich in ihren Schreibstil zu erreichen der sehr flüssig und ruhig ist.

Eine tolle Kurzgeschichte für zwischen durch.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s