Mystery Woche

145FD21F-8D9B-4CD6-A799-BEA7F0B13453

 

Mein Thema heute ist das Schlosshotel Waldlust

( es steht seit 2005 leer und es soll seit Jahrzehnten schon Spucken )

Kleine Geschichte:

In den 1930 – Jahren gingen hier Könige und Weltprominenz ein und aus. Heute ist das einstige Nobel – Hotel verlassen. Die Möbel stehen noch, prächtige Säulen zeugen von einer prunkvollen Zeiten. Hinter den Fassaden verbirgt sich so manches gruselige Geheimnis. Selbst Geisterjäger waren hier schon auf Spurensuche.

1902 öffnet das Grand Hotel seine Tore. Es war damals eines der Häuser für die High Society gewesen. Heute versteckt sich hinter jeder Tür Antike Relikte aus dieser vergangenen Zeit: Ein märchenhaftes Himmelbett, alte Ohrensessel, verstaubte Bücher – verwunschen und doch gespenstisch.

„ Ein Ort unerlöster Seelen “

Seine fulminante Blütenzeit hatte das Hotel im Familienbetrieb unter Adele B., genannt “ Adi ”. Sie war die gute Seele des Hauses, lockte mit Tanzveranstaltungen und Kongressen die illustre Gesellschaft. Sie war die Hotelkönigin. 1949 soll sie im Hotel gewaltsam zu Tode gekommen sein. Seither treibe sie hier ihr Unwesen, heißt es. Der Untergang war für das Hotel gezeichnet durch viele Besitzerwechsel, Leerstände und schließlich dem Ruin 2005. Im zweiten Weltkrieg wurde es als Lazarett umfunktioniert. Leider verloren hinter diesen Mauern viele Menschen ihr Leben.

Schon in den 60er – Jahren sprachen Angestellte das damals gerade erst wiedereröffneten Hotel von Geistern. Das Schloss sei verflucht und ein Ort unerlöster Seelen, die hier auf dem Weg ins Jenseits festsitzen würden.

Immer wieder Begegnungen mit Geistern

Wackelnde Gläser in der Bar, halbleere, aber dennoch verschlossene Bierflaschen, heruntergefallene Bilder. Eine vorbeihuschende Frau mit weißem Schleier, die viele für Adi halten. Plötzlicher Kälteschauer und Modergeruch. Ein schreiendes Baby in der Nacht, obwohl kein Gast mit Baby da ist. Die Liste der Erlebnisse der Bediensteten ist lang. Auch der Aufzug soll unentwegt und ohne jeden Grund immer wieder auf und ab gefahren sein, Schritte auf dem Flur seien zu hören gewesen – obwohl kein Mensch in der Nähe war. Elektro – Geräte funktionierten plötzlich nicht mehr, und später liefen sie wieder, als wäre nichts gewesen.

Abschluss 

Ich hoffe es hat euch ein wenig gefallen und auch ich bin ehrlich auch wenn ich es noch nie selbst erlebt habe (aber mein kleiner Sohn) glaube ich manchmal doch an Phänomene und Geister.

 

2 Kommentare zu „Mystery Woche

  1. Schade, dass so ein imposantes Gebäude leer steht. Ich mag aber auch nicht in einem Hotel übernachten, in dem es angeblich spukt, da geht meine Fantasie mit mir durch….
    Liebe Grüße aus dem Buchreich ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s