Rezension zu Stirb sanft, mein Engel von Daniela Arnold

Guter Thriller CD204A32-CF21-4D98-8180-723D6423D96E

Klappentext 

Wie weit gehst du, um deine Unschuld zu beweisen?

Ein ermordeter Mann, seine flüchtige Ehefrau, die als Hauptverdächtige gilt, und ein vermisstes, kleines Mädchen.

Die Augsburgerin Dorothea Augustin lebt für ihren Job als Polizistin. Eines Tages erhält sie den Auftrag, nach der fünfjährigen Malthilde zu suchen und stößt bei den Ermittlungen schnell an ihre Grenzen. Nicht nur ihre Kollegen scheinen gegen sie zu arbeiten, auch das Umfeld des Kindes verbirgt etwas vor ihr. Als Dorothea klar wird, das eine Verbindung zu einer Mordserie an jungen Mädchen in Dresden besteht, ist sie längst selbst in Lebensgefahr. Denn jemand geht über Leichen, um sein furchtbares Geheimnis zu bewahren. Und die Zeit läuft….

Fazit

Insgesamt ist es ein guter Thriller. Durch die zwei Sichtseiten die einem gegeben wird wurde es sehr gut aufgebaut und ich wahr sprachlos am Ende mit dieser Wendung. Das einzige was ich nicht so toll fand ist, das ich irgendwie kein Bezug auf die jeweiligen Personen beziehen konnte. Da fehlte mir etwas die Leidenschaft drin. Ansonsten sehr gut zu lesen.

Ich gebe 4 – 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s